Kohlenwasserstoffe und ihre Nomenklatur (Leitprogramm)

Main content

Autor: Georg Graf

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

Inhalt und Lernziele

Bis heute sind weit über 25 Millionen verschiedene Substanzen untersucht und beschrieben worden. Jede von ihnen benötigt einen unverwechselbaren Namen. Er muss so beschaffen sein, dass präzise Rückschlüsse auf die chemische Struktur der beteiligten Moleküle möglich sind. Um dieses Problem zu lösen, wurde ein sehr ausgeklügeltes Regelwerk ersonnen, das man als die Nomenklatur-Regeln der Chemie bezeichnet.

Dauer

Fundamentum: 8 Lektionen; Additum: 2 Lektionen

Download

Weitere Informationen zur Unterrichtseiheit

Schultyp, Schulstufe Gymnasium
Revision der Unterrichtseinheit Oktober 2003
Schlagwörter Kohlenwasserstoffe, Nomenklatur
Sprache deutsch

Erforderliches Vorwissen

Die Schüler und Schülerinnen wissen Bescheid über das Prinzip der kovalenten Bindung. Sie haben bereits eine ganze Reihe von einfach gebauten Molekülen kennen gelernt. Sie sind gut vertraut mit den typischen Bindungswinkeln und den daraus resultierenden Molekülgeometrien.

 
 
URL der Seite: http://www.educ.ethz.ch/unterrichtsmaterialien/chemie/die-kohlenwasserstoffe-und-ihre-nomenklatur-leitprogramm.html
Tue Feb 28 17:41:37 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich