Zwischenmolekulare Kräfte (Leitprogramm)

Main content

Autor

Dr. Jann Frey

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

Inhalt und Lernziele

Das Leitprogramm zu den Zwischenmolekularen Kräften beinhaltet 5 Kapitel. In den Kapiteln 1-3 geht es um die Kräfte, die zwischen einzelnen Molekülen herrschen - eben die Zwischenmolekularen Kräfte (ZMK). Dabei werden anhand von Beispielen die verschiedenen Kräfte eingeführt und je ihre Grösse thematisiert. Im Kapitel 4 geht es um die Mischbarkeit von von Flüssigkeiten - auch dieses Phänomen kann auf der Basis der ZMK erklärt werden und spielt sowohl bei der Planung chemischer Reaktionen als auch im Alltag eine wichtige Rolle. Das Kapitel 5 schliesslich - ein Additum - geht der Frage nach, bei welchen interessanten Phänomenen die ZMK eine entscheidende Rolle spielen. Warum kann ein Gecko an der Decke gehen? Dies ist nur eine der Fragen, die in diesem Teil angegangen werden.

Dauer

6-8 Lektionen

Download

Weitere Informationen zur Unterrichtseiheit

Schultyp, Schulstufe Gymnasium
Entstehung der Unterrichtseinheit 2012
Schlagwörter Zwischenmolekulare Kräfte, Dipol-Dipol-Wechselwirkungen, Van-der-Waals-Kräfte, Wasserstoffbrücke, Mischbarkeit von Flüssigkeiten
Letzte Aktualisierung 2012
Sprache deutsch
Fachgebiet Atombau und Bindungslehre

Erforderliches Vorwissen

  • Konzept der Kovalenzbindung
  • Bestimmung der Struktur eines Moleküls durch ein geeignetes Modell (z.B. EPA-Modell)
  • Zuordnung von Partialladungen mit Hilfe der Elektronegativität
 
 
URL der Seite: http://www.educ.ethz.ch/unterrichtsmaterialien/chemie/zwischenmolekulare-kraefte.html
26.03.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich