Die neusten Erkenntnisse zum Klimawandel gestützt auf den IPCC Bericht 2007

Main content

Autorin:
Karin Thalmann

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

Inhalt und Lernziele

Durch die Präsenz in den Medien und die persönlich erlebten Extremereignisse ist vermutlich schon jeder Lernende auf irgend eine Weise mit dem Thema Klimawandel konfrontiert worden. Der Stoff wird unterteilt in die Themen Klima, Ursachen, Auswirkungen, Kosten, Handeln. Die Schülerinnen und Schüler werden zu Beginn den Klimabegriff vertiefen und das vorhandene Wissen über den Treibhauseffekt und die natürlichen und anthropogenen Einflussfaktoren wird aktiviert. Die Arbeit mit diversen Abbildungen aus dem IPCC‐Bericht 2007 zeigt einerseits die Wichtigkeit dieses Berichts für unseren Wissensstand über das Klimasystems auf, andererseits
werden die Schüler im Umgang mit Grafiken und dem Interpretieren derselben geschult. Der Bezug zum Alltag und die Orientierung an konkreten Lebenssituationen lenkt die Schüler am Schluss der Unterrichtseinheit dazu, ihre eigenen Verhaltensmuster zu überdenken und versucht, sie zu Umwelthandeln zu aktivieren.

Dauer

5 Lektionen

Download

Erforderliches Vorwissen

Treibhauseffekt, Ozonschicht

Weitere Informationen zur Unterrichtseiheit

Schlagwörter Klima, Klimaveränderung
Schultyp, Schulstufe Gymnasium, 4. Jahr  (16- bis 17-Jährige)
Entstehung der Unterrichtseinheit Mai 2009
Sprache deutsch
 
 
URL der Seite: http://www.educ.ethz.ch/unterrichtsmaterialien/geographie-umweltlehre/die-neusten-erkenntnisse-zum-klimawandel.html
Fri May 26 04:36:39 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich