Zahlendarstellungen

Main content

Autor:
Juraj Hromkovic

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

Inhalt und Lernziele

Eine gute Zahlendarstellung muss verständlich und kurz sein, und sie muss geeignet fürs Rechnen sein. In dieser Einheit lernt man, Zahlendarstellungen selbst zu entwickeln und ihre Vor- und Nachteile zu erkennen. Am Ende lernt man die binäre Zahlendarstellung als die Grundlage für das Rechnen im Computer.

Unterschiedliche Kulturen haben unterschiedliche Zahlendarstellungen entwickelt. Schliesslich hat man sich nach Hunderten von Jahren der Entwicklung auf das dezimale System geeinigt. In dieser Einheit soll man sich diese Geschichte aus der historischen Perspektive der Entstehung von Schriften anschauen und lernen, welche Eigenschaften von Zahlendarstellungen ausschlaggebend für ihre Durchsetzung waren. Man lernt somit die “Qualität" der Zahlendarstellungen zu “messen” und eigene Zahlendarstellungen zu entwickeln. Am Ende lernt man die binäre Zahlendarstellung als diejenige Darstellung, die sich für die Abspeicherung und Verarbeitung der Zahlen im Computer am besten eignet.

Dauer

4 bis 12 Lektionen (frei wählbar)

Vorwissen

  • Dezimale Zahlendarstellung
  • Arithmetik über den ganzen Zahlen

Download

Weitere Informationen zur Unterrichtseiheit

Schlagwörter Sprachen, Schriften, Zahlen, Zahlensysteme, Zahlendarstellungen, Binäre Zahlen
Fachgebiet Informatik, Mathematik
Schultyp, Schulstufe Sekundarstufe I
Sprache Deutsch
Entstehung der Unterrichtseinheit 2015/2016
 
 
URL der Seite: http://www.educ.ethz.ch/unterrichtsmaterialien/informatik/zahlendarstellungen.html
Thu Jul 20 22:54:19 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich