Spieltheorie (Lesetext)

Main content

Autor
Andreas Bärtschi

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

Inhalt und Lernziele

Ziel dieser Arbeit ist es, mithilfe des Konzepts der Nash-Gleichgewichte einen Einblick in ein junges und interessantes Teilgebiet der Spieltheorie zu geben: der Ineffizienz von Gleichgewichten. Dabei werden insbesondere “Local Connection Games” betrachtet, ein Thema welches Anwendungen in der Analyse der Entstehung sozialer Netzwerke oder auch der Gestaltung effizienter P2P Netzwerke hat.

Zielpublikum
Lehrpersonen

Form
Lesetext mit Aufgaben und Lösungen

Vorwissen

Vorausgesetzt werden grundlegende Begriffe aus der diskreten Mathematik, insbesondere der Graphentheorie. Kenntnisse von Sätzen und Resultaten sind hingegen nicht vonnöten.

Download

Weitere Informationen zur Unterrichtseiheit

Schlagwörter Diskrete Mathematik
Schultyp, Schulstufe Gymnasium
Sprache deutsch
Entstehung der Unterrichtseinheit Oktober 2011
 
 
URL der Seite: http://www.educ.ethz.ch/unterrichtsmaterialien/mathematik/spieltheorie.html
Mon Apr 24 05:34:16 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich